Sprachen lernen

Spätestens zu Beginn des Grundstudiums müssen alle Pfarramts-Studierenden die drei Sprachprüfungen Latinum, Graecum und Hebraicum (Lehramt nur Latinum und Graecum) ablegen. Die Kenntnisse in den Sprachen Latein, Griechisch und Hebräisch bilden eine wichtige Voraussetzung für den Besuch von weiteren Lehrveranstaltungen, denn sie versetzen die Studierenden in die Lage, die biblischen Texte, sowie andere kirchengeschichtlichen Quellen im ältesten überlieferten Wortlaut zu verstehen.

Je nachdem, welche Sprachen schon in der Schule erlernt wurden, müssen also noch Sprachprüfungen abgelegt werden.