"Auf dem Weg ins Pfarramt" - Reflexionstagung für Theologiestudierende 26. - 29.09.2016

"Ich bin mir wieder bewusst: Wofür studiere ich, was ist das für ein Beruf, auf den ich mich einlasse?" - so das Fazit einer Teilnehmerin an der Reflexionstagung. Es waren vier intensive Tage auf dem Schönblick bei Schwäbisch Gmünd. Tage, die für das Nachdenken über den zukünftigen Beruf reserviert waren. Viele, teilweise auch kritische Fragen konnten gestellt werden: Wie grenze ich mich gegenüber den Erwartungen der Gemeinde ab? Wie kriege ich Familie und Beruf unter einen Hut? Werde ich noch Zeit haben, um Freundschaften zu pflegen? Dazu gab es viele konkrete Informationen zum Vikariat und zum Pfarrerdienstrecht. Manche Befürchtungen konnten relativiert werden, und was am Pfarramt manchmal so groß und schwer erscheint, wurde, wie ein Teilnehmer es formulierte, "positiv banalisiert". Neben den inhaltlichen Einheiten gab es Spaß und Spiel und Zeit zum gemütlichen Zusammensitzen. Das Highlight war für die meisten der gemeinsam vorbereitete wunderschöne Abendmahlsgottesdienst in der Kapelle des Schönblick. Schön war's! Herzliche Einladung an alle, die noch nicht dabei waren: 26. - 29.09.2017!

Theorie und Praxis

Wer Theologie studiert, spannt nicht nur einen Bogen zwischen Glaube und Wissenschaft, sondern auch zwischen dem Nachdenken und Forschen an der Universität und dem Leben in den Gemeinden.

Doch auch schon während des Studiums beschäftigen sich Theologiestudierende mit Fragen der Praxis: Im Studium geht es nicht zuletzt um eine Reflexion über das, was heute im kirchlichen Leben stattfindet und wie es in der Vergangenheit war. Seminare zu Predigtlehre und Liturgik vermitteln Kompetenzen für die verantwortete Gottesdienstgestaltung. Die Seelsorgelehre legt die theoretischen Grundlagen für eine spätere Tätigkeit als Seelsorger/in. Im Studium der Evangelischen Theologie und in der anschließenden Ausbildung im Vikariat lernen Theologinnen und Theologen verantwortungsbewusst zu handeln und ihre Tätigkeit angemessen zu reflektieren. Sie lernen, die Botschaft vom Evangelium in Jesus Christus in vielfältigen Formen zu verkünden und sie wissen, diese umfassende Botschaft auf ihre Bedeutung für die aktuelle Situation, für Menschen und ihre Erfahrungen heute zu befragen.